Zeller Palliativstation freut sich über Spende

22. April 2016

Zell. „Läppchespatcher“ übergeben 715 Euro an Klinikum Mittelmosel

Anfang April gab es wieder Anlass zur Freude. Grund war eine Spendenübergabe an die Palliativstation im Klinikum Mittelmosel. Die „Läppchespatcher“, 16 patchworkbegeisterte Frauen, die sich regelmäßig jeden Dienstag im Bürgerhaus in Ernst treffen, hatten Spenden gesammelt und diese jetzt Dr. Monika Mainberger, Leitende Oberärztin im Klinikum Mittelmosel, überreicht.

„Wir freuen uns über jede Unterstützung“, bedankt sich Dr. Mainberger bei der Quiltgruppe, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. „Mit diesen Spendengeldern können wir zusätzliche Ausstattung beispielsweise für die Gemeinschaftsküche und den Aufenthaltsraum anschaffen, die den Aufenthalt bei uns für die Patienten angenehmer machen.“

Zum Bild: 715 Euro-Spende für die Palliativstation im Klinikum Mittelmosel:

(von links) Anne Reuter, Dr. Monika Mainberger, Leitende Oberärztin Palliativstation, Josefine Kochems, Ursula Bremm und Monika Schuler übergaben stellvertretend für die „Läppchespatcher“ die Spende.