Freundeskreis des Klinikums Mittelmosel sponsert Hot Spot

14. Dezember 2017

Zell. Vom Zeller Klinik-Café in die weite Welt

Um Patienten und Besuchern den Aufenthalt im Klinikum Mittelmosel so angenehm wie möglich zu gestalten, hat der Freundeskreis des Klinikums Mittelmosel jetzt ein neues „heißes“ Angebot geschaffen.

Mit Unterstützung des Freundeskreises wurde ein Hot Spot im Klinik-Café des Klinikums Mittelmosel installiert. Mit diesem ist während der Öffnungszeiten des Klinik-Cafés ein kostenfreier Internet-Zugang möglich.

„Das Ziel des Freundeskreises ist, das ohnehin schon gute und umfangreiche Angebot des Klinikums Mittelmosel zu optimieren“, erklärt Vereinsvorsitzender Alfred Kaspari. „Wenn wir mit ein wenig Abwechslung durch das Surfen im Internet den Heilungsprozess beschleunigen und den Aufenthalt noch angenehmer gestalten können, freut uns das.“ Das Passwort für den Zugang ist im Klinik-Café erhältlich.

BUZ:

Vom Klinikum Mittelmosel in die weite Welt: Der Freundeskreis des Klinikums Mittelmosel hat einen Hot Spot im Klinik-Café gesponsert, der Patienten und Besuchern kostenfrei den Internetzugang ermöglicht. 

(von links: Alfred Kaspari, Vereinsvorsitzender, Birgit Mohr, Kfm. Direktorin und Ordensvertreterin des Klinikums Mittelmosel, Silvia Bremm (hinten), Margret Hauser, Franz-Josef Hansen, Karl-Otto Gibbert (Freundeskreis) und Tobias Lauterborn, IT-Leiter des Klinikums Mittellmosel).

 

Das Klinik-Café

Das Klinik-Café steht mit seinem Frühstücks-, Mittags- und Kuchenangebot Patienten, Besuchern und Mitarbeitern gleichermaßen zur Verfügung. Schmackhaft und frisch zubereitete Speisen und Leckereien sorgen für einen abwechslungsreichen Gaumenschmaus. Zudem können die Mittagsmenüs auch nach Hause mitgenommen werden, dazu werden diese in praktisch portioniert in Transportschalen eingeschweißt.