Zeller Facharzt erhält gleich zweifache Empfehlung von Focus-Magazin

12. Dezember 2017

Zell. Dr. Hans-Christoph Koch als kompetenter Kinderarzt und Kinderkardiologe für die Region empfohlen

Eine unabhängige Erhebung des Nachrichtenmagazins Focus hat wieder einmal die hohe medizinische Versorgungsqualität an der Mittelmosel bestätigt. Im Ergebnis der umfangreichen und unabhängigen Befragungen durch die Gesundheitsredaktion wurde Dr. Hans-Christoph Koch gleich zweimal als kompetenter Kinderarzt und Kinderkardiologe in der Region empfohlen.

Dr. Koch ist seit knapp 24 Jahren als belegärztlicher Kinderarzt im Klinikum Mittelmosel tätig. Als Belegarzt betreut er neben den ambulanten Patienten in seiner Praxis auch stationäre Patienten im Krankenhaus.

Insbesondere im kinder- und jugendärztlichen Bereich sind die Vorteile der Verzahnung ambulant/stationär offensichtlich, begleitet der Facharzt die Heranwachsenden und ihre Eltern doch in einer Lebensphase, die von wesentlichen Entwicklungsschritten geprägt ist. Dabei umfasst diese fachärztliche  Betreuung sowohl den ambulanten als auch den stationären Bereich einschließlich einer etwaig notwendigen Operation. Denn auch hier unterstützt Dr. Koch den Operateur sowohl vorbereitend mit den individuellen Erläuterungen über seinen kleinen Patienten und anschließend bei der Nachsorge. Damit wird eine Therapie aus einem Guss erreicht mit dem zusätzlichen Vorteil eines bekannten und vertrauten Ansprechpartners für Kind und Eltern durchgehend für den gesamten Behandlungsverlauf. 

Die enge Verzahnung zwischen ambulant und stationär im Klinikum Mittelmosel bietet als weitere Vorteile, dass Doppeluntersuchungen vermieden werden, da dem Belegarzt die Ergebnisse aus den Voruntersuchungen schon vorliegen. Welches Elternteil kennt nicht die Furcht vor der Spritze, wenn bei der stationären Aufnahme eine weitere Blutentnahme gefordert wird. Zudem können notwendige weiterführende diagnostische Schritte im Klinikum Mittelmosel, wie beispielsweise eine CT-Untersuchung, vom Belegarzt schneller koordiniert werden.

Auch im mittlerweile 24. Jahr seiner belegärztlichen Tätigkeit, die insbesondere bedingt durch den stationären Teil mit häufigen Bereitschaftsdiensten einhergeht und damit sehr arbeitsintensiv ist, ist sich Dr. Koch sicher, dass - zumindest im kinder- und jugendärztlichen Bereich - diese Form der medizinischen Betreuung, mit dem vertrauten Gesicht des bekannten Kinderarztes in einem wohnortnahen Krankenhaus, die für den Patienten menschlichste, angenehmste und für die Krankenkassen kostengünstigste Form einer erfolgreichen Behandlung darstellt. Daher möchte er sich dieser beruflichen Herausforderung auch in Zukunft weiterhin stellen und zusammen mit den politischen Kräften dafür kämpfen, dass die belegärztliche Tätigkeit wieder eine Vorreiterstellung erhält.

BUZ:

Das Nachrichtenmagazin Focus empfiehlt Dr. Hand-Christoph Koch gleich zweifach: als kompetenten Kinderarzt und als Kinderkardiologen der Region. Als belegärztlicher Facharzt betreut er ambulant in seiner kinderärztlichen Praxis als auch stationär im Klinikum Mittelmosel kleine und heranwachsende Patienten.