Einladung zum Aktionstag Händehygiene im Klinikum Mittelmosel Zell

25. Oktober 2016

Zell. Korrekte Händedesinfektion schützt vor Infektionen

Über die Hände können viele Krankheitskeime übertragen werden. Um sich und andere zu schützen, ist es wichtig zu wissen, wie die korrekte hygienische Händedesinfektion durchzuführen ist.

Das Klinikum Mittelmosel St. Josef-Krankenhaus Zell lädt alle Interessierten zu einem Aktionstag der Händehygiene am Dienstag, 15. November (10.00 – 15.00 Uhr) ein, bei dem die Händedesinfektion im Mittelpunkt steht. Zusätzlich haben Interessierte die Gelegenheit zur Hautfettmessung mit hilfreichen Tipps zur Hautpflege der Hände.  

Die Zeiten des stundenlangen intensiven Schrubbens mit einer harten Bürste sind vorbei. Marika Friebel-Menten, Hygienefachkraft des Klinikum Mittelmosel, wird Tipps und praktische Anleitungen zur korrekten Händedesinfektion geben. Neben der Auswahl des Händedesinfektionsmittels ist die richtige Technik für den Erfolg entscheidend. Direkt vor Ort lässt sich unter einer speziellen Lampe nachweisen, ob die Desinfektion der Hände korrekt erfolgt ist. Eventuell verbliebene Benetzungslücken sind sofort erkennbar und weisen auf mögliche versteckte Verunreinigungen und damit unzureichende Desinfektion hin.

Zusätzlich wird den Interessierten im Klinikum Mittelmosel die Bestimmung des Hautfettgehaltes geboten, einschließlich einiger Informationen zum Cremen der Hände, da dieses ebenfalls Bestandteil der Händehygiene ist.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.